Ein Leitfaden für Prächtige Geranien: 7 Tipps für üppige Blütenpracht

Geranien sind die perfekte Wahl, um Balkone und Terrassen während der warmen Monate mit ihrer lebendigen Blütenpracht zu schmücken. Diese Pflanzen sind berühmt für ihre atemberaubenden und farbenfrohen Blüten, die normalerweise im Mai erscheinen, wobei einige Sorten sogar noch früher blühen.

Hier enthüllen wir einige Geheimnisse, um sicherzustellen, dass Ihre Geranien prächtig blühen und Ihre Außenbereiche den gesamten Frühling und Sommer mit Farbe füllen. Entdecken Sie diese Tipps und Tricks!

1. Bierdusche für Blütenreichtum:

Ein unfehlbarer Trick, um die Blüte Ihrer Geranien zu fördern, besteht darin, Bier zu verwenden. Diese Getränke enthalten Hefe, die die Blüte der Pflanze anregt. Es ist jedoch wichtig, es nicht zu übertreiben. Gießen Sie einfach ein halbes Glas Bier in einen Liter Wasser und mischen Sie es. Verwenden Sie dann die Mischung als Gießwasser. Alternativ können Sie auch Bier über die Geranienblätter streichen, um sie glänzender zu machen und vor Parasitenbefall zu schützen.

2. Zugabe von Sand zum Boden:

Mischen Sie drei Teile Universalerde für Blumentöpfe mit einem Teil Torf und einem Teil Sand, um das Wachstum Ihrer Geranien zu optimieren. Torf dient dazu, den Boden zu verdichten und ein Verklumpen während des Gießens zu verhindern. Sand hingegen hilft, stehendes Wasser zu vermeiden. Um Staunässe zu verhindern, können Sie auch Kies am Boden des Gefäßes platzieren.

3. Temperiertes Gießwasser:

Vermeiden Sie im Sommer den Fehler, Leitungswasser oder zu Hause gelagertes, unnatürlich kaltes Wasser direkt über die Geranien zu gießen. Tatsächlich kann der Temperaturunterschied zwischen Wasser und Boden einen thermischen Schock für die Pflanze verursachen. Das Geheimnis? Lassen Sie die Gießkanne vor dem Gießen 20-30 Minuten in der Sonne stehen. Dadurch wird ein harmonisches Gießen gewährleistet.

4. Entfernen Sie verwelkte Blüten und Blätter:

Erleichtern Sie die kontinuierliche Blüte, indem Sie regelmäßig verwelkte Blüten entfernen. Machen Sie wöchentlich einen Rundgang auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse. Wenn Sie vertrocknete Geranien finden, entfernen Sie sie. Es ist auch ideal, jetzt gelb gewordene Blätter zu entfernen, um die Gesundheit der Pflanze zu erhalten.

5. Ausreichend Sonnenlicht:

Um eine optimale Blüte zu erreichen, platzieren Sie Ihre Geranien an einem sehr hellen Ort. Obwohl sie einige Stunden direktes Sonnenlicht am Tag tolerieren, vermeiden Sie Halbschatten, da dies ihre Fähigkeit zur kontinuierlichen Blüte beeinträchtigen kann.

6. Schutz vor Wind:

Obwohl Geranien sehr widerstandsfähig sind, vertragen sie keinen übermäßigen Wind. Manchmal kann selbst im Sommer der Wind so stark sein, dass er die Zweige der Geranien (insbesondere der Kletterpflanzen) schüttelt. In solchen Fällen kann der durch den Wind verursachte Stress die Pflanze schädigen und das Blühen verhindern. Setzen Sie Ihre Geranien also niemals zu starkem Wind aus. Wenn plötzliche Sommerstürme auftreten, stellen Sie das Gefäß an einen geschützten Ort oder bedecken Sie es mit einer Nylonplane.

7. Bananentrick:

Wenn Ihren Geranien noch etwas Farbe fehlt, probieren Sie Bananenschalen aus. Diese enthalten hohe Mengen an Kalium, das neue Blüten stimuliert. Die Anwendung ist einfach: Schneiden Sie die Schalen in kleine rechteckige Stücke und verteilen Sie sie auf dem Boden. Im Laufe der Zeit nehmen die Geranien das Kalium aus den Schalen auf und produzieren neue Blüten.

Mit diesen einfachen Tipps wird sich Ihr Garten mit Geranien in eine fortwährende Show von Schönheit und Farben verwandeln! Denken Sie daran, immer Ihren Floristen oder Gärtner für eine individuelle Beratung zu konsultieren.

Das Rezept wird auf der nächsten Seite fortgesetzt (>)