NEAPOLITANISCHE TORTE

Zutaten


Für die Masse:
300 gr. Mehl
100 gr. Zucker
1 großes Ei
Die abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
eine Prise Salz
100 gr. Schmalz
Für die Füllung:
200 gr. Zucker
300 gr. gekochte Weizenkörner (siehe Anmerkung)
2 große Eier
50 g gehackte kandierte Früchte (Orange und Zitrone)
1 Umschlag mit Vanille
Ein wenig Zimtpulver
1 Löffel Tausendblütenextrakt oder Orangenblüten
1 Esslöffel Schmalz
250 g Schafskäse (Ricotta)
20 gr. Puderzucker
1 Glas Milch


Zubereitung:

  1. Zuerst nehmen wir den gekochten Weizen und geben ihn mit dem Glas Milch und einem Löffel Zucker in einen Topf.
  2. Auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren kochen, bis eine Creme entsteht. Einen Löffel Schmalz dazugeben und umrühren. Alles abkühlen lassen.
    Wir stellen den Teig her:
  3. Wir nehmen den klassischen Holzknettisch und geben das Mehl, 100 Gramm Zucker und Salz hinein.
  4. Wir machen einen Vulkan und geben das große Ei, die geriebene Zitronenschale und die 100 g Schmalz in Stücken hinein. Wir kneten sehr gut, bis wir einen homogenen Teig erhalten und lassen ihn 15 Minuten ruhen.
    Wir machen die Füllung:
  5. Nun nehmen wir eine große Salatschüssel und geben die Eier, den Vanilleumschlag und die 200 Gramm Zucker hinein. Wir schlagen sehr gut mit dem elektrischen Mixer, bis wir eine Creme erhalten.
  6. Nach und nach den gekochten Weizen und den Ricotta-Käse hinzufügen und mit dem elektrischen Mixer weiterschlagen.
  7. Zum Schluss die gehackten kandierten Früchte, etwas Zimt und einen Löffel Tausendblütenextrakt oder Orangenblüten unterheben. Sehr gut mischen und aufbewahren.
    Wir präsentieren und backen den Kuchen
  8. Wir nehmen eine Kuchenform mit 18 cm Durchmesser und bestreichen sie gut mit dem Schmalz.
  9. 3/4 des Teigs nehmen und die Form damit auskleiden, mit den Händen flachdrücken, bis ein 5 cm hoher Rand entsteht.
  10. Die Ricotta-Weizen-Mischung einfüllen und mit dem Rest des Teigs die Garnierung des Kuchens, in diesem Fall die klassischen Streifen, herstellen… Fertig zum Backen.
  11. Den Ofen auf 200ºC vorheizen, den Kuchen hineinlegen und 5 Minuten backen. Dann weitere 10 Minuten bei 180 ºC und schließlich 35 Minuten bei 160 ºC… Der Kuchen ist fertig, wenn er goldbraun ist.
  12. Den Kuchen zwei Tage lang im Ofen aufbewahren, dann vorsichtig aus der Form lösen, damit er nicht zerbricht, und mit Puderzucker garnieren.

Das Rezept wird auf der nächsten Seite fortgesetzt (>)